Vision

Sano Taraharu – kleine Sterne Nepals ist eine international Organisation die sich momentan die Aufgabe gegeben hat in Nepal, Katmandu in einem der ältesten Waisenhäuser zum Wohle des kleinen Kindes zu arbeiten.


Sterne sprachen einst zu Menschen,
Ihr Verstummen ist Weltenschicksal.
Des Verstummens Wahrnehmung
Kann Leid sein des Erdenmenschen.


In der stummen Stille aber reift,
Was Menschen sprechen zu Sternen.
Ihres Sprechens Wahrnehmung
Kann Kraft werden des Geistesmenschen.


Rudolf Steiner
Weihnachten 1922

Wie „kleine Sterne“ sind die Waisenkinder „vom Himmel gefallen „ohne dass sie von den Armen liebender Eltern aufgefangen wurden.

Sano Taraharu ist inspiriert von den geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen Rudolf Steiners.

Wir sind bemüht eine Umgebung zu schaffen, die nicht nur die Überlebens- bzw. Grundbedürfnisse des Kindes befriedigt. Jedes der Waisenkinder hat seine eigene Biographie. Unser Ziel ist es die spezifischen Bedürfnisse und das Wesen der Kinder individuell zu betrachten, sie wahrzunehmen und uns darauf einzulassen. Dem Kind soll ermöglicht werden sich kindgerecht zu entwickeln um ein selbständig, kreativ denkender Mensch zu werden.

Wir fördern und bilden Pflegemütter aus, vermitteln Ihnen elementare Werte sowie die notwendigen pädagogischen, hygienischen und medizinischen Kenntnisse. Bildung und Ausbildung sind wesentliche Grundsteine für die Selbständigkeit der Frauen in Nepal.

Wir hoffen, dass der Wandel in der Qualität der Pflege und Erziehung sowohl der allgemeinen Gesundheit der Kinder als auch den betreuenden Pflegemüttern zu Gute kommt? und dass somit Schönheit, Lebensfreude und Liebe als Fundament für die Kinder etabliert werden.

Lisa Bono – Ich nehme die Aufgabe von Sano Taraharu ernst, mit dem Wissen, dass jedes Kind ein wertvolles Geschenk an unsere Welt ist. Kinder, die in Waisenhäusern leben, lehren mich Mut und Liebe und ihre individuellen Bedürfnisse lesen zu lernen. Ich verpflichte mich, den kleinen Kindern in den Waisenhäusern zuzuhören und mich dafür einzusetzen, dass mein Herz offenbleibt, um ihren Ruf zu hören und auf das zu reagieren, was sie brauchen. (Frühkindliche Erzieherin)

Noëmi Böken – Mir sind die „kleinen Sterne“ Vorbild und Lehrer. Diese offenen Blicke und warmen Herzen berühren und inspirieren mich in meiner täglichen Arbeit. Diese Kinder haben alle einen ähnlichen Start ins Leben – wie individuell jedes einzelne Kind seine Situation ergreift- Ich bin dankbar diese Sternenkinder begleiten zu dürfen. (Heil- und Sozial-Eurythmistin www.you-with-me.com)

Joeri Meijer Wie Kinder sich mit Offenheit und Neugierde in’s Leben aufmachen, um wissbegierig die Welt kennenzulernen und aufzunehmen, egal wie die Umstände gerade sind, ist immer wieder Ansporn und Motivation für meine Arbeit in Nepal. Es ist eine Bereicherung und ein Vorrecht diese Individualitäten zu begleiten und ihnen auf ihrem Entwicklungsweg hier und dort eine helfende Hand zu reichen.